Diagonale
Festival des österreichischen Films
24.–29. März 2020, Graz

Archivsuche

Suchen nach:
Jahr:
Titel:
Genre:

In, Over & Out
Innovatives Kino kurz, AT/FR 2015, Farbe+SW, 10 min., ohne Dialog
Diagonale 2016

Regie: Sebastian Brameshuber
Buch: Konzept und Realisation: Sebastian Brameshuber
Kamera: Klemens Hufnagl
Sounddesign: Simon Apostolou
Weitere Credits: PROGRAMMING VIDEO SEQUENZER: Matthias Strohmeier, Martin Reinhart, Matthias Schellander, SOUND DESIGN: Simon Apostolou
Produzent/innen: Sebastian Brameshuber
Produktion: Südufer Film OG
Koproduktion: Le Fresnoy - Studio national des arts contemporains (F) / Südufer Film OG (A)

 

Als Reminiszenz an Arbeiter verlassen die Fabrik der Gebrüder Lumière filmt Sebastian Brameshuber Student/innen beim Verlassen und Betreten einer renommierten französischen Kunsthochschule – mit zwölf in einer Reihe aufgestellten Film-, Video- und Digitalkameras aus unterschiedlichen Dekaden. Der Eintritt – ein Tanz; das Arbeiten – vereinzelt; der Austritt – kollektiv: ein ständiges Kommen und Gehen als Symptom zunehmender Vermischung von Arbeits- und Freizeit. In der stakkatohaften Montage des Materials entsteht der intensive Effekt eines Bild- und Soundstroboskops, das die Geschichte des Bewegtbildes, die Entwicklung technischer Aufnahmeapparaturen sowie die Wandlung des Kunstschaffens zur Kulturindustrie, vom Atelier zur Ideenfabrik, durch die ausgestellte Differenz der Bildästhetiken spürbar macht. (Katalogtext, mk)

sebastianbrameshuber.com, sixpackfilm.com