Diagonale
Festival des österreichischen Films
13.–18. März 2018, Graz

Gudrun von Laxenburg - Moving Water (feat. Eloui)
Musikvideo, AT 2016, Farbe, 8 min.
Diagonale 2017

Regie: Sebastian Mayr
Buch: Daniel Helmer, Sebastian Mayr
Darsteller/innen: Wei-Da Chen (Dada JV)
Kamera: Alexander Dirninger, Anselm Hartmann
Schnitt: Sebastian Longariva
Musik: Gudrun von Laxenburg
Szenenbild: Winnie Küchl, Emeli Steinbacher
Kostüm: Elisabeth Fritsche
Weitere Credits:
Maske: Thomas Mayr
Produzent/innen: Theresa Winkler

 

Die letzten Stunden einer durchtanzten Nacht, ein repressiver Polizeistaat, ein einsames futuristisches Zuhause – slicke Oberflächen, virtuose Kamerabewegungen und sensomotorische Verkettungen im Einklang mit sägend-treibenden Elektrobeats von Gudrun von Laxenburg: ein dystopisches Ineinander von Körper, Raum und Zeit.

Die letzten Stunden einer durchtanzten Nacht, der Heimweg begleitet von Repressalien der Exekutive, das Ankommen in einem einsamen futuristischen Schuhkarton, in dem chemische Nahrung mit magischer Milch zubereitet den Zuckerspiegel heben soll. Moving Water dynamisiert dieses dystopische Fragment zu den sägend-treibenden und doch vielschichtig melodischen Elektrobeats von Gudrun von Laxenburg feat. Eloui.
Slicke Oberflächen, virtuose Kamerabewegungen und sensomotorische Verkettungen erzeugen hier nie den Eindruck, bloß formale, von Rhythmen begleitete Fingerübungen zu sein, vielmehr erfindet das Werk im Einklang mit der Musik eine ästhetische, aber auch politische Atmosphäre: düsteres Ineinander von Körper, Raum und Zeit – Parameter, die Film und Musik teilen.
(Katalogtext, mk)

Archivsuche

Suchen nach:
Jahr:
Titel:
Genre: