Diagonale
Festival des österreichischen Films
13.–18. März 2018, Graz

AM BERG
Spielfilm kurz, DE,AT 2016, Farbe, 7 min., OmeU
Diagonale 2017

Regie, Buch: Nicole Scherer
Darsteller/innen: Siegbert Pacher, Franziska Rieck
Kamera: Michael Freudenthaler
Schnitt: Michael Freudenthaler, Bernhard Pausch, Nicole Scherer
Ton: Bernhard Pausch
Musik: Bernhard Pausch
Sounddesign: Bernhard Pausch
Produzent/innen: Nicole Scherer, Michael Freudenthaler, Bernhard Pausch
Produktion: B.I.O.C.

 

Treibende Schockminiatur im österreichischen Outback: Nach längerer Abwesenheit kehrt ein Jäger in seine Cabin in the Woods, eine kleine, unbewirtschaftete Almhütte in den Bergen, zurück. Alsbald erkennt er das vormalige Idyll ins Albtraumhafte verkehrt, und das Grauen nimmt seinen Lauf.

Innerhalb kürzester Zeit und auf limitiertem Raum ein wirksames Horrorszenario zu erzeugen bedarf einer knappen Dramaturgie und effizienter Montage. Regisseurin Nicole Scherer erzielt in ihrem Genrekurzfilm maximale Effekte, indem sie ganz gezielte Referenzen zu etablierten Vorbildern setzt. Wie ein Last House on the Left etwa scheint die unbewohnte Almhütte, in die ein Jäger nach längerer Abwesenheit zurückkehrt. Bereits auf dem Weg dorthin schwebt die Kamera über ihm wie ein Adler in drohendem Angriffsflug, doch es wird weit schlimmer für ihn kommen. Den kleinen, sehr überschaubaren Raum der Hütte verwinkelt Scherer schaurig-schnell zu einer dämonischen Cabin in the Woods. Im österreichischen Outback wartet das Grauen.
(Katalogtext, az)

Archivsuche

Suchen nach:
Jahr:
Titel:
Genre: