Diagonale
Festival des österreichischen Films
13.–18. März 2018, Graz

RESORT
Spielfilm kurz, AT/DE/BA 2013, Farbe, 15 min., OmeU
Diagonale 2014

Regie, Buch, Schnitt: Clarissa Thieme
Darsteller/innen: Kathrin Resetarits, Leon Lucev, Kamka Tocinovski, Dejan Miholjcic
Kamera: Sandra Merseburger
Ton: Markus Ruff
Musik: dubioza kolektiv, Elsa Aleluia
Sounddesign: Christian Obermaier
Produzent/innen: Christian Frosch, Kristina Konrad, Amira Lekic
Produktion: weltfilm
Koproduktion: deblokada

 

Ein Adria-Urlaubsresort im Schick vergangener Tage. Die Kamera folgt dem einzigen Gast, einer Schauspielerin, durch ihren von fremdbestimmten Leerzeiten geprägten Tagesablauf: zum Casting für ein Filmprojekt, zu grotesken Probeaufnahmen. Selbst die Anweisungen der Regisseurin lassen kein nachvollziehbares Ziel erkennen. Ein Film in herrlich unkonkretem Wartezustand – wie ein Streuner: immer auf der Suche, nie ganz bei sich.

Filmgespräch mit: Clarissa Thieme, Kathrin Resetarits und Team (am 20.3.)

Katalogtext Diagonale 2014:
Ein Frühstückssaal im Schick vergangener Tage. Selbst die Aschenbecher des nicht näher definierten Adria-Urlaubsresorts fungieren als obsolete Zierobjekte: Der einzige Gast, eine Schauspielerin (Kathrin Resetarits als sie selbst), wird sogleich über das vorherrschende Rauchverbot unterrichtet. Von der Rationalität des Alltags befreit, wandelt sie alsbald durch das Küstendorf, findet sich in grotesken Castings und Probeaufnahmen wieder. Die wenigen Regieanweisungen erfolgen in gebrochenem Englisch und lassen kein nachvollziehbares Ziel erkennen. Es sei komplett sinnlos, hier zu sein, vermerkt die Schauspielerin einmal, um sich dann – dem „Projekt“ zuliebe – doch den fremdbestimmten Leerzeiten zu fügen. Ein Film in herrlich unkonkretem Wartezustand. Wie ein Streuner: immer auf der Suche, nie ganz bei sich. (red)

Archivsuche

Suchen nach:
Jahr:
Titel:
Genre: