Diagonale
Festival des österreichischen Films
24.–29. März 2020, Graz

Unterstützt von der Diagonale-Hauptsponsorin Steiermärkische Sparkasse

Diagonale im Dialog’19

Im Kino über das Kino sprechen

© Diagonale/Paul Pibernig

Mit Gesprächen zu eingangs gezeigten Filmen öffnet sich der Kinoraum der Diagonale’19 für anregende Diskussionen: acht Programme, acht einmalige Gelegenheiten, den österreichischen Film aus nächster Nähe kennenzulernen. Kinoticket erforderlich.

Schauspieler Hanno Pöschl im Dialog mit Claus Philipp (Journalist und Autor). Im Anschluss an Rainer Werner Fassbinders Meisterwerk Querelle.
Begrüßung: Alexandra Augustin.
—Mi 20. März, 17.30 Uhr, Schubertkino 1

Henrika Kull (Regie) und Carolina Steinbrecher (Kamera) im Gespräch mit Mirjam Unger (Filmemacherin). Im Anschluss an die Österreichpremiere von JIBRIL.
—Mi 20. März, 21.00 Uhr, KIZ Royal

Gerda Lampalzer-Oppermann (Medienwerkstatt Wien) und Christiana Perschon (Golden Pixel Cooperative, Filmemacherin Sie ist der andere Blick u. a.) im Gespräch mit Antonia Rahofer. Im Anschluss an das Kurzfilmprogramm „Points of View … In Dialogue“ anlässlich des 40-Jahr-Jubiläums der Medienwerkstatt
Wien.
—Do 21. März, 15.30 Uhr, Schubertkino 2

Die wegweisenden Fernsehmacherinnen Heide Pils (Regie) und Trautl Brandstaller (Prisma u. a.) sowie Waltraud Langer (Chefredakteurin Magazine ORF) im Gespräch mit Alexandra Zawia (Filmkritikerin und Autorin). Im Anschluss an die Aufführung von Ein ganz normaler Tag.
—Fr 22. März, 15.30 Uhr, Schubertkino 2

Der Grazer Filmemacher Heinz Trenczak (Regie) im Dialog mit Paul Hofmann (Kinemathek im Ruhrgebiet) und Heidrun Primas (Forum Stadtpark). Im Anschluss an die Vorstellung von Trenczaks aktuellem Dokumentarfilm Greek Diary.
—Sa 23. März, 13.00 Uhr, Schubertkino 2

Ludwig Wüst (Regie) im ausgedehnten Gespräch mit Stefan Grissemann (Leiter Kulturressort, profil). Im Anschluss an die Vorstellung von Das Haus meines Vaters.
—Sa 23. März, 13.00 Uhr, Rechbauer

Emily Atef (Regie) im ausführlichen Gespräch mit Rüdiger Suchsland (Journalist) über Mythos und Inszenierung der Schauspielerin Romy Schneider. Im Anschluss an Atefs gefeierten Film 3 Tage in Quiberon.
—Sa 23. März, 14.30 Uhr, Schubertkino 1

Schauspieler Peter Simonischek spricht mit Ute Baumhackl (Ressortleiterin Kultur & Medien Kleine Zeitung) über seine Rolle in Martin Šulíks Film Dolmetscher.
—So 24. M.rz, 11.00 Uhr, Schubertkino 1

 

Georg Bucher (Steiermärkische Sparkasse), Peter Schernhuber und Sebastian Höglinger © Diagonale/Sebastian Reiser

»Als Festivalpartnerin unterstützt die Steiermärkische Sparkasse zeitgenössische Kunst und deren Produktion, initiiert Begegnungen sowie das Bewusstsein für ein permanentes Neupositionieren und eine kritische Auseinandersetzung. Mit dem Special „Diagonale im Dialog“ fördern wir einen lebendigen Diskurs im „geöffneten Kinosaal“ und laden zu einem direkten Austausch zwischen Künstler und Publikum ein.«

Dr. Gerhard Fabisch
Vorstandsvorsitzender
Steiermärkische Sparkasse